Baugesuch

Das Baugesuch für Ihr Geländer finden Sie hier: Baugesuch Kanton Appenzell Ausserrhoden. Bitte reichen Sie es direkt bei Ihrer Gemeindeverwaltung ein.

Häufig gestellte Fragen zur Baubewilligung im Kanton Appenzell Ausserrhoden

  1. Darf das Geländer baurechtlich jede Farbe haben?
    Das muss im Einzelfall geprüft werden. Grundsätzlich ist dafür die Gemeinde zuständig. Ausgenommen sind Vorhaben ausserhalb der Bauzone, kantonale Schutzobjekte oder eine Ortsbildschutzzone von nationaler Bedeutung.
  2. Wann muss ich ein Baugesuch für ein Geländer ausfüllen?
    Die Bewilligungspflicht wird im Baugesetz beziehungsweise in der Bauverordnung geregelt. Es können keine allgemeingültigen Aussagen getroffen werden, da es sich zum Beispiel um einen speziellen Standort oder eine Schutzzone handeln kann. Die erste Anlaufstelle ist Ihr kommunales Bauamt.
  3. Ist es relevant, welche Füllung das Geländer hat? z.B. mit Staketenfüllung oder Blechfüllung
    Das hängt von der jeweiligen Gemeinde ab.
  4. Welches Baugesuch muss ich für ein Geländer ausfüllen?
    Wenn ein Vorhaben baubewilligungspflichtig ist, ist ein Baugesuch einzureichen (Formular B1 mit den dazugehörenden Unterlagen und Angaben). Es wird lediglich zwischen Baugesuchen und Bauermittlungsgesuchen unterschieden.
  5. Was muss ich meinem Geländer-Baugesuch beilegen?
    Die Gesuchsbestandteile sind in Art. 47 der Bauverordnung umschrieben. Grundsätzlich sind alle Unterlagen und Angaben einzureichen, die eine vollständige Prüfung der Baueingabe ermöglichen.
  6. Wo muss ich das Baugesuch abgeben?
    Baugesuche sind immer bei der Standortgemeinde einzureichen.
  7. Wie lange dauert die Prüfung und wann erhalte ich die Baubewilligung?
    Ein Baubewilligungsverfahren dauert zwischen 4 und 8 Wochen. Die Dauer variiert aufgrund des Inhalts, welche Stellen ein Gesuch beurteilen müssen und ob gegen ein Gesuch Einsprachen erhoben wurde.
  8. Wie lange ist die Baubewilligung gültig?
    Die Baubewilligung ist zwei Jahre gültig und kann bei wichtigen Gründen um ein weiteres Jahr verlängert werden (Art. 107 BauG).
  9. Wie hoch sind die Gebühren für eine Geländer-Baubewilligung?
    Es kommt auf die Gemeinde an und ob kantonale Stellen betroffen sind.